Tobias-Bachmann.de
Dunkelpoet

Sammlungen





Der Merphatoris Zykus

Vier Erzählungen aus "Liebesgrüße aus Arkham"


Taschenbuch mit ca. 140 Seiten

August, 2017

epubli, Berlin

ISBN: 978-3-7418-1106-7

9,99 €


Cover: canva.com



Eines der Geheimnisse des Globus ist es, dass die Welt von einem geheimgehaltenen Tunnelsystem durchfurcht ist. Merphatoris ist eine unterirdische Metropole, in deren Zentrum eine gleissende Sonne das Portal in andere Dimensionen bildet.

Wir begleiten einen Restaurator bei der Entdeckung jener unterirdischen Welt, begegnen einem, der bereits vor Jahrzehnten in diesem labyrinthischen System gefangen wurde und erleben drei jugendliche Touristen und wie sie mit den Folgen der sogenannten Reinkarnation der Zeitenschwere klarkommen müssen.

"Der Merphatoris-Zyklus atmet Clive Barker Luft." (Markus K. Korb)


De Profundis

Eine Erzählung


Broschur mit ca. 36 Seiten

Juni, 2017

epubli, Berlin

ISBN: 978-3-7450-5120-9

6,99 €


Cover: canva.com


"Aus der Ferne wirken die Fenster des Hotels wie Augen, weit aufgerissen wie dunkle Löcher in der grauen Fassade; das Gesicht eines Toten, das sich im nebligen Gewand einer ebenso farblosen Stadt im fahlen Schein eines Mondes abzeichnet."

Es sollte nur ein kurzer Aufenthalt für Biederstadt werden, doch es scheint, als habe das Schicksal andere Pläne mit ihm. Was ist es, das ihn stetig näher zum Abgrund zieht: Das Zimmermädchen mit dem betörenden Duft? Das Klopfen und Schaben, das man Nachts in den Wänden des alten Hotels hört? Oder der mysteriöse Träumerich am Ende des Gartens, wegen dem Biederstadt überhaupt erst den beschwerlichen Weg nach Sagunth auf sich genommen hat?
Bald schon muss iederstadt erkennen, dass es ein Fehler war, hierher zu kommen, doch da ist es bereits zu spät.

Eine Geschichte aus dem vergriffenen Band LIEBESGRÜSSE AUS ARKHAM - ausgezeichnet mit dem VINCENT PREIS 2016.


Liebesgrüße aus Arkham

Erzählungen


Hardcover in Leinenprägung, mit vierfarbigem Schutzumschlag und Lesebändchen, ca. 280 Seiten

April, 2016

Edition CL

ISBN: keine

25,00 € (Verlagsvergriffen)

Limitiert auf 100 Exemplare

Signiert von Autor und Illustrator

Mit einem Nachwort von Markus K. Korb


Cover: Thomas Hoffmann


"Das Grauen beginnt auf vielerlei Arten. Vielleicht allein nur deshalb, weil Sie dieses Buch aufgeschlagen haben und darin zu lesen beginnen. Allein diese scheinbar völlig harmlose Begebenheit könnte die Ursache für einen kosmischen Kollaps sein, der sich nicht unbedingt jetzt, aber doch in einer nicht allzu fernen Zukunft ereignen mag. Oder aber ist das Aufschlagen und Lesen dieses Buches nur das Endresultat dessen, worin der Schrecken gipfelte? Dann haben Sie vielleicht Glück gehabt. Da Sie dieses Buch aber in Händen halten, gehe ich davon aus, dass auch Sie eine dieser Karten bekommen haben. Liebesgrüße aus Arkham. Gesendet von irgendwem in scheinbar ahnungsloser Naivität. Sollten Sie tatsächlich der Empfänger einer solchen Grußkarte sein, werfen Sie diese am besten weg. Befreien Sie sich! Verbrennen Sie die Karte! Oder lassen Sie sie liegen und machen, dass Sie das Weite finden!"

Die Zeit ist aus den Fugen geraten; ein Hotel entpuppt sich als lebendiges Wesen; ein alter, schmutziger Sack bringt den Wahnsinn über die Menschheit. Von diesen und anderen unheimlichen Begebenheiten erzählen die "Liebesgrüße aus Arkham".

Ausgezeichnet mit dem VINCENT PREIS 2017 in der Kategorie "Beste Storysammlung".

Das Blut des Poeten

Gedichte, Lieder und Kurzprosa


Taschenbuch, mit ca. 150 Seiten

Mai, 2016

epubli, Berlin

ISBN: 978-3-7418-1106-7

9,99 €


Cover: Tobias Bachmann


Wenn Bachmanns Dichtung auf irgendetwas abzielt, dann darauf, über die Missstände, die einem tagtäglich begegnen, zu fluchen sowie die Ketten und Fesseln der eigenen Seele zu sprengen. Mehr ist das nicht, was Sie nun lesen werden: Lediglich erbarmungslose Befreiungsversuche innerer Ängste, klaustrophobische Hilfeschreie und Wutausbrüche, die der Autor an den Leser richtet.

Das Blut des Poeten erschien erstmals 2002 im RoughArtVerlag Denis Vidinski, Bremen/Hamburg in einer kleinen Auflage von nur 100 Exemplaren.

Kaleidoskop der Seele

Phantastische Erzählungen

Retrospektive 1993-2007


Taschenbuch, mit ca. 190 Seiten

Juli, 2008

Atlantis Verlag, Stolberg

ISBN: 978-3-936742-75-6

12,90 € (Verlagsvergriffen)


Cover: Mark Freier


Mit Anlehnung an den Stil eines Kafkas und eines Poes, jedoch mit einer persönlichen Note, führt der autor den Leser durch eine Ansammlung unheimlicher Begegnungen und dunkler Machenschaften. Das Kaleidoskop der Seele spielt mit der Unsicherheit und der Angst des Lesers, wie sie mit Dämmerlicht kurz vor der Dunkelheit vergleichbar ist. Wir wissen, dass der Schatten ein Baum ist, und wir wissen, dass es keine Ungeheuer gibt. Aber warum haben wir dieses komische Gefühl von Angst und Beklemmung, wenn sich der Schatten plötzlich bewegt?


Mit einem Vorwort von Dr. Bernd Flessner.

Novalis' Traum

Phantastische Erzählungen


Taschenbuch, mit ca. 160 Seiten

Juni, 2006

Atlantis Verlag, Stolberg

ISBN: 3-936742-47-2

11,90 € (Verlagsvergriffen)
als eBook in überarbeiteter Version erhältlich!


Cover: Timo Kümmel


Seit jeher faszinieren und beunruhigen Träume den Menschen. Im Traum begegnen uns Personen, die längst verstorben sind. Wir befinden uns unversehens in fernen Dimensionen. Fremde, unvorstellbare Wesen sprechen zu uns, und wir selbst sind im Besitz von Fähigkeiten, die uns im Wachen völlig unmöglich erscheinen. Würde uns jemand von real stattgefundenen Traumerlebnissen erzählen, so müssten wir an seinem Verstand zweifeln. Doch was würden wir nicht alles tun, um unsere Träume festzuhalten? Wie fängt man einen Traum? Angenommen, jemand würde eine Maschine bauen, mit der man Träume in die Wirklichkeit holen könnte; wie würde die erträumte Ewigkeit aussehen?

Tobias Bachmann hat in seinem neuen Buch zehn Traumgeschichten zusammengestellt. Albtraumgeschichten und Erzählungen über die Träumer selbst, führen dem Leser unter anderem vor Augen, wie man Träume fängt, wie man sich eine Traummaschine bastelt, wie man erträumte Insekten vernichtet, wie man weggeträumte Seelen befreit, wie man der Ewigkeit entkommt, oder wie man träumend seinen Nachtdienst verbringt.

Nur träumen müssen Sie noch selbst...